Modernste Strahlentechnik für Krebspatienten und orthopädische Patienten in Hattingen

Ihr Behandlungswegweiser

Unsere Praxis ist mit modernster Technik ausgestattet und unser Team behandelt Sie freundlich und kompetent.

Wie funktioniert der Ablauf einer strahlentherapeutischen Behandlung?

Schritt 1: Erstvorstellung in der Praxis

Es ist sehr wichtig, dass zum Erstgespräch von Ihnen alle benötigten Unterlagen vorliegen. Sollten Ihnen Unterlagen ausgehändigt worden sein, bringen Sie diese bitte beim ersten Besuch in unsere Praxis mit. Falls notwendig setzen wir uns gerne mit Ihren behandelnden Ärzten in Verbindung und fordern für Sie fehlende Unterlagen an.

Schritt 2: Ärztliches Aufklärungsgespräch

Vor Beginn Ihrer Strahlentherapie in unserer Praxis werden Sie von uns ausführlich und individuell über den Behandlungsablauf, die Häufigkeit der Bestrahlungssitzungen und die für die Strahlentherapie erforderlichen Verhaltensmaßnahmen informiert.

Schritt 3: Planungs-Computertomographie und 3D-Bestrahlungsplanungssystem

Das Planungssystem ist in der Lage, aus den Schichtaufnahmen wieder einen 3-dimensionalen Körper zu rekonstruieren. Anschließend werden das zu bestrahlende Zielvolumen und die zu schonenden Risikoorgane festgelegt. Anhand dieser Daten wird ein Bestrahlungsplan berechnet und an das Bestrahlungsgerät gesendet.

3D-Design eines männlichen Torsos zur Strahlentherapie
Praxis für Strahlentherapie Hattingen Dr. med. Daniel Metzler

Schritt 4: Die Bestrahlung

Die Anzahl der erforderlichen Bestrahlungssitzungen hängt vom jeweiligen Krankheitsbild ab. Im Falle einer Krebserkrankung finden die Bestrahlungen in der Regel 5-mal pro Woche (Montag bis Freitag) statt. Die Therapiesitzungen erfolgen an unserem Linearbeschleuniger unter Verwendung modernster Bestrahlungstechniken.
Die Anzahl der erforderlichen Bestrahlungssitzungen hängt vom jeweiligen Krankheitsbild ab. Im Falle einer Krebserkrankung finden die Bestrahlungen in der Regel 5-mal pro Woche (Montag bis Freitag) statt. Die Therapiesitzungen erfolgen an unserem Linearbeschleuniger unter Verwendung modernster Bestrahlungstechniken.

Die jeweilige Behandlungsdauer beläuft sich meist nur auf wenige Minuten. Die erste Bestrahlungssitzung dauert etwas länger, da vor Beginn nochmals alle Bestrahlungsparameter von einem fachkundigen Strahlentherapeuten überprüft werden. Die Bestrahlungsfelder werden in regelmäßigen Abständen über den gesamten Behandlungsverlauf dokumentiert und kontrolliert. Die anschließenden (werk-)täglichen Bestrahlungen werden von speziell ausgebildetem Personal (MTRAs) durchgeführt.

Während der Bestrahlung sind Sie nie alleine. Die MTRAs begleiten Sie in den Bestrahlungsraum und positionieren Sie auf dem Behandlungstisch. Für die Dauer der Bestrahlung verlassen die MTRAs den Behandlungsraum, stehen aber weiterhin über Kameras und Mikrofone mit Ihnen in Kontakt. Solange Sie sich bei uns in Therapie befinden, ist das Praxis-Team für Sie jederzeit ansprechbar.
Um eine optimale Wirkung der Strahlentherapie zu erzielen, sollten längere Bestrahlungspausen vermieden werden. Falls es dennoch zu ungeplanten Pausen kommen sollte, bestehen Möglichkeiten, für einen entsprechenden Ausgleich zu sorgen.

Während Ihrer Bestrahlungsbehandlung finden therapiebegleitend regelmäßig ärztliche Gespräche statt, in denen Sie auch Ihre individuellen Fragen stellen können.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Damit Sie von Anfang an bei uns gut betreut sind, brauchen wir auch Ihre Unterstützung, verbunden mit der Bitte, die nachfolgend aufgeführten Unterlagen beim ersten Praxisbesuch mitzubringen:

  • Krankenversichertenkarte
  • Aktuellen Überweisungsschein für die Strahlentherapie
  • Bildgebende Diagnostik mit schriftlichen Befunden
  • Pathologische Befunde
  • OP-Berichte
  • Arztbriefe

Wenn Sie eine strahlentherapeutische Behandlung benötigen, beraten wir Sie gerne hierzu.

Nach oben scrollen